Jesus Christ Superstar

2004


Die Geschichte der letzten sieben Tage im Leben des Jesus von Nazareth

 

Dabei ist die Perspektive ungewöhnlich: Erzählt wird aus der Sicht von Judas Ischariot. Jedoch ist es nicht der Judas der christlichen Tradition, der hier beschrieben wird. Der Mann, dessen Name gleichbedeutend mit dem Begriff „Verräter“ geworden ist, ist vielmehr ein normaler Mensch, der mit wachsender Besorgnis beobachtet, wie eine neue ethisch-religiöse Bewegung, an der er Teil hat, zum Ziel von Fanatikern wird und wie ihr Anführer Jesus von seinen hysterischen Anhängern in solch einem Ausmaß verehrt wird, dass Anlass zur Sorge besteht. Judas´ Versuche, seinen Herrn und Meister auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen, ihn an seine eigentliche Mission zu erinnern, werden von Jesus, auf den nur Maria Magdalena einen beruhigenden Einfluss zu haben scheint, launisch abgeblockt.

Die Besorgnis ist berechtigt, denn die Priester Jerusalems sind beunruhigt über den von Jesus verursachten Wirbel, der die Aufmerksamkeit der römischen Machthaber auf diesen Teil der Welt zu lenken droht. Sie beschließen, die gefährliche Bewegung samt ihrem aufrührerischen Führer auszuschalten, zumal Jesus sich auch durch die Appelle des Hohenpriesters Kaiphas nicht von seinem Weg abbringen lässt und der Mob den Hass auf die römischen Besatzer geschürt wissen möchte.

Als die Lage sich immer stärker zuspitzt und Jesus Anzeichen zeigt, unter dem auf ihm lastenden Druck zusammenzubrechen - der Statthalter Pontius Pilatus hat unterdessen von seinem Traum berichtet, in dem er für den Tod eines Mannes aus Galiläa verantwortlich gemacht wird, und Jesus hat die Händler und Geldwechsler aus dem Tempel vertrieben - schiebt Judas alle Zweifel beiseite. Er glaubt, die einzige Möglichkeit, Gewaltakte unter der Bevölkerung zu verhindern, sei die, Jesus einsperren zu lassen. Deshalb sucht er die Priester auf und verrät ihnen für 30 Silberlinge, die er nur widerstrebend annimmt, wann und wo sie Jesus allein und ohne Gefahr gefangen nehmen und so einen Aufruhr verhindern können.

Beim letzten Abendmahl sieht Jesus sein Schicksal voraus und brandmarkt Judas als den Verräter. Dieser rechtfertigt sein Verhalten jedoch damit, dass Jesus seinen Idealen untreu geworden sei. Im Garten Gethsemane wird Jesus von Soldaten gestellt und verhaftet. Die Jünger sind ratlos und Petrus leugnet, ihn überhaupt zu kennen. Judas erkennt, dass er von Gottes Fügung benutzt worden ist, die Bestimmung Jesu auf Erden zu vollenden, zerbricht an der Schizophrenie seiner Situation und erhängt sich schließlich voller Verzweiflung. Weder Pilatus noch Herodes, der König von Galiläa, wollen den Gefangenen aburteilen, aber die von Priestern aufgewiegelte Volksmenge, die sich von Jesus betrogen fühlt, der sich nicht verteidigen und keine Wunder vor ihren Augen vollbringen will, zwingt Pilatus, ihn zum Tode zu verurteilen. Jesus wird gekreuzigt, während Judas´ Stimme die Frage stellt, warum alles so kommen musste, wie es gekommen ist: War es Teil eines Plans, Jesus zu einem „Superstar“ zu machen, an dem man sich in alle Ewigkeit erinnern würde?

Director Heidi Thum-Gabler
Gruppe Rolle Schauspieler
Jesus von NazarethPeter Netzer
Judas IschariotChristian Lindemeier
Maria MagdalenaAnne-Kathrin Abel
KaiphasMathias Klement
AnnasLourenco Madeira de Medeiros
Pontiun PilatusBastian Berchtenbreiter
König HerodesManuel Futschik
PetrusBastian Berchtenbreiter
Simon ZelotesDavid Pidun
PriesterPhilipp Bahr, Hubert Graf, David Pidun
ApostelPhilipp Bahr, Manuel Futschik, Hubert Graf, Sven K
Mädchen am FeuerClara Ernst
Alte FrauBettina Wiedemann
Soul GirlsFranziska Bock, Birgit Friedl, Stefanie Thum, Laur
Frauen im Tempel, VolkSusanna Böhm, Eva Braun, Sabrina Foag, Esther Hei
Director Wolfgang Gabler
Instrument Spieler
FlöteMichaela Mair, Regina Volk
TrompeteManuel Eberle
KlarinetteJulia Maiershofer
Alt SaxophonMartin Riedelsheimer
Tenor SaxophonPia Lanninger
PosauneClaudia Fischer
GitarreMichael Graminger
PianoFeodora Johanna Gabler
BassDominik Luderschmid
Drums, PercussionUlrich Bauer, Tina Stark
KeyboardsWolfgang Gabler
Aufgabe Techniker
LichttechnikChristoph Müller, Stefan Müller-Meerkatz, Markus
TontechnikChristian Kanth, Mathias Netter